Monthly Archives: December 2015

You are browsing the site archives by month.

Personal Storytelling

Wenn man Menschen im beruflichen Kontext auffordert, eine Geschichte zu erzählen, erwidern sie häufig: Tut mir Leid, ich kann überhaupt nicht erzählen! Redet man ihnen dann gut zu, erzählen dann diese “Nicht-Erzähler” häufig spannende, berührende oder mitreißende Geschichten. Jeder Mensch kann erzählen. Storytelling ist nicht nur eine der ältesten und erfolgreichsten Kommunikationstechniken, die die Menschheit je entwickelt hat, sondern auch eine, für die unser Gehirn gebaut ist – über Geschichten erkennt und verarbeitet unsere Gehirn die Erfahrungen, die wir machen. Wir sind buchstäblich ein „storytelling animal“, wie der amerikanische Storytelling-Experte Jonathan Gottschall in seinem gleichnamigen Buch ausführt (New York 2012).

Wer die eigene Erzählkompetenz zu entwickeln will, muss also nicht eine ganz neue Fertigkeit erwerben – wie etwa wenn man Klavierspielen lernt –, sondern nur eine angeborene Fähigkeit, die bei vielen von uns verschüttet ist, wieder entwickeln und trainieren.

Nirgends scheinen wir unsere Fähigkeit zu erzählen stärker unter der Decke zu halten als in unserem beruflichen Kontext: Man muss sich nur in einem beleibigen Meeting die Präsentationen anhören, die dort gehalten werden – Massen von Powerpoint-Folien, vollgepackt mit Zahlen und Fakten. Diese Präsentationen ernten in der regel Langeweile bei den Zuhörern auslösen. Schade – denn es steckt viel Arbeit in ihnen, und man möchte ja auch etwas erreichen: Kollegen und Vorgesetzte von einem Projekt überzeugen, sie informieren oder ihnen Wissen vermitteln. Und diese Ziele erreicht man am besten, wenn man mit Geschichten arbeitet: „Geschichten treiben uns um, nicht Fakten. Geschichten enthalten Fakten, aber diese Fakten verhalten sich zu den Geschichten wie das Skelett zum ganzen Menschen“, schreibt der Hirnforscher Manfred Spitzer in seinem Buch „Lernen“ (München 2007). Für Präsentationen bedeutet das: Die Fakten immer wieder durch kleine Beispielgeschichten zum Leben erwecken. Oder gleich der ganzen Präsentation eine Rahmengeschichte geben, in die dann die einzelnen Fakten und Zahlen eingebettet werden.

Wie man Storytelling in Präsentationen, in Verkaufs- und Kundengesprächen einsetzt oder einfach um die eigene Person besser verkaufen zu können, vermittle ich gemeinsam mit Christine Erlach (Narrata) in dem Seminar “Personal Storytelling – die eigene Erzählkompetenz entwickeln” von 19. bis 20. Februar 2016 an der Hochschule der Medien Stuttgart im Rahmen der Weiterbildung “Narratives Management”. Weitere Informationen hier.